Agenda Eigenen Event erfassen Event erfassen
Ausstellung / Galerie
Samstag, 28.01.23, 13:00 Uhr

Überhaupt

Die letzten drei Jahre vertiefte Anton Bruhin seine Arbeit an Köpfen. Dem Künstler ging es dabei um die Reduktion anthropomorpher Merkmale auf einfache geometrische Formen. Das Relief «Nase und Lippen» ist äusserst schlicht und strahlt grosse Ruhe aus. Der «Röhrenkopf» fusst auf einer ganzzahligen Geometrie von zwölf Quadraten und lässt als Objekt vielschichtige Assoziationen zu. Beispielsweise kann man darin einen Kopf oder einen mechanischen Teil einer Maschine sehen. Eine intensive Werkgruppe von geometrischen Köpfen wurde als Mosaike ausgeführt. Diese Grisaillen beschränken sich auf vier Töne: schwarz, dunkelgrau, hellgrau und weiss. Auch entstanden einige farbige Werke, darunter das Triptychon «Die Drei Affen» und das Mosaik «Weinender Brunnen». Diesen Sommer schuf der Künstler nach und nach 480 digitale Zeichnungen aller Art von Köpfen. In ihrer kleinen Auflösung von 60 × 50 Pixeln schwingt die Ästhetik von NFT-Kunst mit, doch erst die physische Umsetzung als Druck erlaubt die eingehende Betrachtung dieser variantenreichen Assemblage. Gedruckt auf Alu-Dibond in 5 Exemplaren misst das Bild 152.4 × 105.9 cm. Danach entstanden in Carona (Tessin) 15 Tuschzeichnungen zum Thema Kopf. Die Phantasien wurden mit schwarzer und farbiger Tusche auf farbige Kartons gezeichnet. Anton Bruhin, 1949 in Lachen im Kanton Schwyz geboren, lebt und arbeitet in Zürich. 2014 ehrte ihn das Bundesamt für Kultur mit dem Meret Oppenheim-Preis. Er gehört zu den interessantesten Künstlern seiner Generation und hat sich längst auch als Musiker (mit und ohne Maultrommel), Performer sowie als Autor international einen Namen gemacht.

Weitere Veranstaltungsdaten

Veranstaltungsort

Galerie & Edition Marlene Frei
Zwinglistrasse 36 (Hof)
8004 Zürich
marlenefrei@bluewin.ch

Mehr Infos