Agenda Eigenen Event erfassen Event erfassen
Ausstellung / Kulturhistorisch
Dienstag, 07.12.21, 13:00 Uhr

Starke Zürcherinnen

50 Jahre ist es her, dass den Frauen in der Schweiz politische Rechte zugestanden wurden. Die Zentralbibliothek nimmt das Jubiläum zum Anlass, an Zürcherinnen zu erinnern, die vor 1971 mit Mut und Tatkraft politische, soziale, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklungen beeinflussten: Man richtet Schlaglichter auf ausgewählte Themen und zeigt, wie Frauen die Zürcher Gesellschaft im vergangenen Jahrtausend prägten. In der Schatzkammer erfahren Sie, wie die Äbtissinnen des Fraumünsters im Mittelalter die Stadtherrschaft ausübten, wie Susanna Gossweiler und andere Pädagoginnen im 18. und 19. Jahrhundert ein international beachtetes Bildungssystem für Mädchen schufen oder wie die Ärztin Marie Heim-Vögtlin anfangs des 20. Jahrhunderts für die Verbesserung des Gesundheitswesens kämpfte. Auch Barbara Schulthess, Annemarie Schwarzenbach, Emilie Kempin, Else Züblin-Spiller und andere starke Frauen begegnen Ihnen hier. Eindrückliche Originalexponate aus der Sammlung der Zentralbibliothek illustrieren ihre Geschichten. Im Themenraum Turicensia im Lesesaal richtet man das Augenmerk auf bekannte und weniger bekannte Zürcher Architektinnen. Zum Beispiel Lux Guyer mit ihren unkonventionellen städtischen Siedlungsbauten und Wohnheimen oder Annemarie Hubacher-Constam, die als Chefarchitektin der SAFFA 58 die Uferlandschaft am linken unteren Zürichsee nachhaltig veränderte. Die Schau zeigt, wie Frauen Einfluss genommen haben auf die bis dahin von Männern dominierte Architekturwelt. Fotografien, Filme, Interviews, Dokumentationen und Pressestimmen beleuchten Leben, Vision und Schaffen von Zürcher Architektinnen. Mit ihrem reichhaltigen Rahmenprogramm lädt die Ausstellung zu einem Streifzug durch Zürichs Frauengeschichte.

Veranstaltungsort

Zentralbibliothek Zürich
Zähringerplatz 6
8001 Zürich
zb@zb.uzh.ch